Veranstaltungen und Termine - Schwarzes Brett

Hier werden Informationen aus dem Wissenschaftsbetrieb veröffentlicht, vornehmlich aus dem Bereich der Astronomie, aber auch aus angrenzenden Gebieten. Die Auswahl ist sehr subjektiv und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

AKTUELL

OUTER SPACE
Faszination Weltraum 3. Oktober 2014 bis 22. Februar 2015, Bonn, Bundeskunsthalle
Seit Menschengedenken ist der Weltraum Sehnsuchtsort, Projektionsfläche und Gegenstand der forschenden Neugierde gleichermaßen. Wie ist das Universum entstanden? Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Sind wir allein? Gibt es andere intelligente Zivilisationen im Universum? Wie könnte das Leben auf anderen Planeten aussehen? Können wir mit Außerirdischen, wenn es sie denn gibt, in Kontakt treten? Diese Fragen beschäftigen Philosophen und Naturwissenschaftler, Literaten, Filmemacher und Künstler, geistige Führer, Spinner und Visionäre gleichermaßen.

Himmelsspektakel
Astronomie im Protestantismus der Frühen Neuzeit (Sonderausstellung), 12.4.-21.6.2015, Schloss Friedenstein, Spiegelsaal, Gotha.

Der Astronomie- und Archäologie-Freunde - Lesetipp
in der November-Ausgabe 2014 von “bild der wissenschaft“ gibt es vier Artikel über die Wiedersprüche zwischen den astrophysikalischen Theorien der Gravitation, sprich der allgemeinen Relativitätstheorie von Einstein und dem astronomischen Messungen über die Rotation der Galaxien und Galaxienclustern. Es werden da neue Hypothesen und Theorien jenseits der populären und offiziellen Erklärung der Phänomene durch dunkle Materie und dunkler Energie vorgestellt.
Außerdem gibt es einen Artikel über neue Forschungen und Ausgrabungen in Irland über Kulte der Kelten in vorchristlicher Zeit, die wohl der Ursprung des Halloween sind.

M.E.

Vom 19. November 2014 bis zum 1. März 2015 präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek die Ausstellung „Welten des Wissens. Die Bibliothek und die Weltchronik des Nürnberger Arztes Hartmann Schedel (1440-1514)“. Anlässlich des 500. Todestages von Hartmann Schedel werden rund 40 Bände aus seiner umfangreichen Büchersammlung gezeigt, eine der bedeutendsten Privatbibliotheken ihrer Zeit. Die repräsentative Auswahl umfasst Werke aus allen Disziplinen des Spätmittelalters: z.B. Rhetorik, Astronomie, Philosophie, Geschichtsschreibung, Medizin, Jura, Theologie, Geographie und Kosmographie. Zu sehen sind u.a. alle fünf Ausgaben der berühmten Weltchronik, die im 15. Jahrhundert erschienen sind.