WIEN
Begegnungen mit der Archäoastronomie und Astronomie Wiens und Umgebung
Jahrestagung der Gesellschaft für Archäoastronomie (GfA)

28. September – 4. Oktober 2016
Reisebericht von Meinrad Emser



Mittwoch, 28. September 2016: Fahrt nach Wien

12:30 Treffen der Busfahrer am Hbf Nürnberg. Abfahrt nach Wien.
20:00 Ankunft im Hotel Motel One, Wien-Westbahnhof.


Donnerstag, 29. September 2016: Heldenberg – Jahrestagung GfA

09:00 Wissenschaftsreisen-Fahrt zur Kreisgrabenregion am Heldenberg. Besichtigung des Museumsparks Heldenberg mit Schwerpunkt der rekonstruierten Kreisgrabenanlage und der Ausstellung der vorgeschichtlichen Ausgrabungen.

Heldenberg Kreisgrabenanlage
Rekonstruktion einer Kreisgrabenanlage mit neolithischem Dorf am Heldenberg

Glaubendorf 2 Kreisgrabenanlage
Luftbild von der dreifachen Kreisgrabenanlage Glaubendorf 2 (ca. 500 m von Heldenberg entfernt)


MEHR WISSEN
Heldenberg
Gedenkstätte Heldenberg
Heldenberg 2005
Attraktion Heldenberg
Heldenberg

14:15 Beginn der Archäoastronomietagung in der Kuffner-Sternwarte in Wien. Vorträge siehe Tagungsunterlagen der GfA.

Tagungsort Wien Kuffner Sternwarte
Tagungsort Wien Kuffner-Sternwarte

19:30 Öffentlicher Abendvortrag über Stonehenge
21:00 Gemütliches Beisammensein in der Gaststätte Grünspan mit Wienern Irene Gassner, Eva Schieder und Peter Reinhard

MEHR WISSEN
Kuffner-Sternwarte

Tagungsteilnehmer Kuffner Sternwarte
Gruppenfoto vor der Kuffner-Sternwarte


Freitag, 30. September 2016: Jahrestagung GfA

10:00 Vorträge siehe Tagungsunterlagen der GfA
18:00 Mitgliederversammlung der GfA

Stonehenge Keramikfunde
Keramikfunde von Stonehenge

Samstag, 1. Oktober 2016: Ganztagesausflug Mistelbach und Großmugl

09:00 Busfahrt von Wien Westbahnhof nach Mistelbach
10:00 Führung durch die Sonderausstellung "Stonehenge" im MAMUZ-Museum

12:00 Mittagspause
13:00 Fortsetzung der Vorträge im MAMUZ-Museum
17:00 Abreise nach Großmugl
18:00 Abendessen im Restaurant Schillinger (geschmacklich nicht gut)
19:00 Wanderung zum Leeberg und Sternbeobachtungen am herbstlichen Nachthimmel
21:00 Rückfahrt nach Wien

MEHR WISSEN
MAMUZ-Museum
Starlightoasis

Sonntag, 2. Oktober 2016: Sterngarten, Naturhistorisches Museum und Technikmuseum

10:00 Besichtigung des Wiener Sterngartens mit Erklärung der Anlage als Freiluftplanetarium. Leider Regenwetter.

Sterngarten
Sterngarten: Sonnenuhr, Analemma
und Daten fürs Winter- und Sommerhalbjahr


Meinrad besichtigt stattdessen das Naturhistorische Museums. Sehenswert sind insbesondere die Meteoritensammlung sowie die neu aufgestellte prähistorische Sammlung, Schwerpunkt Vorgeschichte (Venus von Willendorf). Im Anschluß Besichtigung des Technikmuseums.

MEHR WISSEN
Wiener Sterngarten
Naturhistorisches Museum
Technikmuseum
Quelle Wikipedia Technikmuseum

Montag, 3. Oktober 2016: Universitätssternwarte Wien - Rückfahrt nach Nürnberg

10:00 Besichtigung der Universitätssternwarte Wien, Sitz des Instituts für Astrophysik und Astronomiemuseum mit Führung von Dr. Thomas Posch.
MEHR WISSEN: Universitätssternwarte Wien

Universitätssternwarte Teleskop
Großer Refraktor der Universitätssternwarte


12:00 Abreise nach Nürnberg.

Die Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA), die zeitgleich in Wien ihren Vereinsausflug durchführte, veröffentlichte ihren Reisebericht von Günter Volkert:"Mehr als eine Reise wert - Der Vereinsausflug der NAA in Wien" im Regiomontanusboten 4/2016, Seite 5-6.

2001 fuhren wir schon einmal nach Wien, der Reisebericht ist nachlesbar Wien im Jahr 2001 - hier.
weitere Informationen zu dieser Reise:
Reisearchiv