Auf unseren Reisen entdeckten wir Ptolemäus häufiger. Er galt den Menschen der Neuzeit als "Weltweiser".

Weltweiser Albrecht Dürer setzte Ptolemäus in den rechten oberen Zwickel seiner Nördlichen Sternbilderkarte. Mit den Karten lag 1515 zum ersten Mal das astronomische Wissen der Spätantike und der arabischen Wissenschaftler in gedruckter Form vor.
Chorgestühl

Neben Dürer arbeiteten auch der wissenschaftliche Berater des Kaisers, Johannes Stabius, und der Nürnberger Astronom Conrad Heinfolgel an den Karten mit. Als direkte Vorbilder dienten Vorarbeiten aus dem Nürnberger Humanistenkreis, insbesondere zwei 1503 gezeichnete Nürnberger Sternkarten, die sich heute auch im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg befinden.

rechts: Ptolemäus als Figur am Chorgestühl im Ulmer Münster