Datenschutz

Kultur-Astronomie-Wissenschaftsreisen, Nürnberg
Oktober 2018

Reiseteilnehmerinformation über die EU-Gesetzgebung für mehr Datenschutz


Seit Mai 2018 gilt in der Europäischen Union die Datenschutz­grund­verordnung (DSGVO), die sämtliche Körperschaften, die personenbezogene Daten nutzen, zu mehr Datenschutz verpflichtet.

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

Eckehard Schmidt
E-Mail:

1.) Erfasste Daten

Mit der Anmeldung eines Reiseteilnehmers nimmt „Kultur-Astronomie-Wissenschaftsreisen“ (im folgenden als Reiseveranstalter bezeichnet) seinen Namen, seine Adresse, seine Email, seine Telefonnummer, Zimmerwunsch sowie Bemerkungen auf. Diese Informationen werden elektronisch gespeichert. Jedem Reiseteilnehmer wird dabei eine Reiseteilnehmernummer zugeordnet. Diese Daten werden ausschließlich für die Reiseteilnehmerverwaltung benutzt, zum Beispiel für den Versand von Mitteilungen, Reisetickets, für die Kontaktaufnahme und für die Zustellung von Rechnungen und Überweisungen. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnis Dritter geschützt. Jeder Reiseteilnehmer hat das Recht, unverzüglich die Berichtigung oder Vervollständigung ihn betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

2.) Weitergabe von Reiseteilnehmerdaten

Eine Weitergabe und sonstige Übermittlung der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen einer notwendigen Reiseplanung und -vorbereitung. Sonstige Informationen und Informationen über heimatliche Nichtmitreisende werden vom Reiseveranstalter grundsätzlich nur intern verarbeitet, wenn sie zur Förderung eines Reisezweckes nützlich sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, dass der Verarbeitung entgegensteht. Der Reiseveranstalter macht besondere Ereignisse der Reisegruppe durch elektronische Nachrichten bekannt. Insbesondere Ergebnisse beim Abweichen von Reisewegen, einlegen von Pausen, Geburtstagen, Ehrungen von Reiseteilnehmern. Der einzelne Reiseteilnehmer kann jederzeit gegenüber der Reiseleitung einer solchen Veröffentlichung widersprechen. Im Falle des Widerspruchs unterbleibt in Bezug auf den widersprechenden Reiseteilnehmer eine weitere Veröffentlichung. Reiseteilnehmerlisten werden nur an Reiseleitung und an Teilnehmer ausgehändigt, die eine besondere Funktion haben, welche die Kenntnis der Teilnehmerdaten erfordert.

3.) Archivierung

Beim Reiserücktritt, Ausschluss oder Tod des Mitglieds werden die personenbezogenen Daten des Teilnehmers archiviert.

4.) Recht auf Vergessenwerden

Gemäß dem Recht auf Löschung personenbezogener Daten werden Daten unverzüglich gelöscht, sofern sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, die betroffene Person ihre Einwilligung widerruft oder Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt, die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder wenn die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist. Der Veranstalter hat die Möglichkeit, ein Reisearchiv zu führen und dort auch Vorgänge mit personenbezogenen Daten, die für eine aktive Nutzung nicht mehr benötigt werden, aufzubewahren.

5.) Auskunft

Jeder Reiseteilnehmer ist berechtigt, vom Reiseveranstalter jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu verlangen. Sollte der Reiseteilnehmer noch Fragen über die beim Reiseveranstalter gespeicherten Daten haben, kann er sich schriftlich an den Veranstalter wenden.

6.) Website

Innerhalb der Webseite wird ein Auszug der Reiseteilnehmerliste dargestellt, mit einer Möglichkeit, den Mitgliedern E-Mails zu schicken. Die Adressen sind nicht im Klartext zugänglich.

7.) Beschwerde

Jedes Mitglied hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.