Archäoastronomie in Schweden und Dänemark
WIKINGER - Die Kultur der Nordmänner

30. Mai bis 12. Juni 2013

Wir bereisten Schweden, Dänemark und Deutschland, um vor Ort, d.h. an den archäologischen Fundstellen selbst, die Dinge anzusehen. Themen waren

Geheimnisvolle Schiffsgräber
Kultstätten der Bronzezeit
Felszeichnungen und Fluchtburgen


Mittels des oder der "interessantesten Fotos des Tages" möchten wir Sie einladen, sich von unserer Reisefreude anstecken zu lassen. Diese Fotos wählte die Reisegruppe in abendlichen Gesprächsrunden gemeinsam aus.

Die hier veröffentlichten Bilder fotografierten Meinrad Emser, Claus und Uta Kanzow, Ralf Napiwotzki.

Reisetag 31. Mai 2013
Historische Trelleborg


Reisetag 1. Juni 2013

Schiffssetzung Ales Stenar Bronzezeitgrab Kivik
"Ales Stenar", ca. 600 n. Chr., 59 Steine bilden eine Schiffsform von 67 Meter Länge und 19 Meter Breite Eine der Steintafeln der Grabkiste "Kivik"
Bronzezeit, ca. 1000 v. Chr.


Reisetag 2. Juni 2013
Felsritzungen bei Mölkeryd

Überwiegend sind es Felsritzungen von Tieren, die nahe beim Menschen leben. Diese Pferdedarstellung aus der Bronzezeit mit lang gestrecktem Körper und Nacken erfolgte vermutlich aufgrund ritueller Handlungen.


Reisetag 3. Juni 2013
Eketorp

Rekonstruierte Fluchtburg


Reisetag 4. Juni 2013

Schiffssetzung Gnisvärd Runenstein
Schiffssetzung "Gnisvärd": 47 m lang, 7 m breit, 1,7 m höchster Stein Runen Bildstein in Sonderausstellung


Reisetag 5. Juni 2013
Steinhügelgrab Rone


Reisetag 6. Juni 2013

Sonnenrad Felsformation
Sonnen- / Wagenrad bei Lilla Bjärs Felsformation Raukar


Reisetag 7. Juni 2013
Goldschatz H-Museum


Reisetag 8. Juni 2013

Alt Uppsala Anundshög
Alt Uppsala Vom 10 m hohen Hügel des Anundshög auf die zwei Schiffssetzungen geblickt


Reisetag 9. Juni 2013
Falköping


Reisetag 10. Juni 2013
Tolarpsgraven


Reisetag 11. Juni 2013

Eingang Jordehøi Kammer Jordehøi
Enger Eingang des "Jordehøi" Grabkammer "Jordehøi" ca. 10 m lang


Reisetag 12. Juni 2013

Klekkende Høj Lübeck-Waldhusen
Getrennte Zugänge zu den zwei Grabkammern des "Klekkende Høj" Nach Süden ausgerichtetes Ganggrab von ca. 6 m äußerer Länge


weitere Informationen zu dieser Reise:
Reisearchiv