Steinmonumente und
Möglichkeiten astronomischer Orientierung

Schleswig-Holstein, Jütland, Seeland und Fünen

Schiffsgrab


Unsere Reisewege kreuzen viele Spuren der Geschichtsepochen. Steine begleiten unseren Weg durch Deutschland und Dänemark. Sie künden von Siedlungen, Kulturen, Machtzentren und von Leben und Tod in früheren Jahrtausenden.

Beginn und Ende der Reise ist Schleswig. Schleswig besitzt viele archäologische Attraktionen. Neben dem Landesmuseum im Schloss Gottorf ist Haithabu hervorzuheben. Auch das Dannewerk steht dieses Jahr besonders im Blickpunkt, weil vor 150 Jahren hier am Dannewerk der Rückzug der dänischen Truppen vor den aufrückenden preußisch/österreichischen Soldaten, Anfang Februar 1864, begann und in einer verlustreichen Schlacht bei Dybbøl in Dänemark endete.

Reiseprogramm


Anreise bis ca. 14 Uhr, Begrüßung und Einführung in das Reiseprogramm.

In Schleswig Museumsbesichtigung in der archäologischen Abteilung des Landesmuseums Gottorf.

Fundplätze im Umfeld von Schleswig. Dannenwerk (Waldemarsmauer), Ochsenweg, Grabhügel, Runensteine.

Übernachtung in Schleswig
Vormittags Besuch von Haithabu, der ehemaligen Wikinger-Siedlung, heute Museum und Außenanlage mit rekonstruierten Bauten. Runensteine.

13 Uhr Treffpunkt mit allen anderen, die erst jetzt anreisen konnten und Abfahrt Richtung Flensburg.

Besuch der Düppeler Schanze bei Sønderborg. Fahrt zum Fundplatz des berühmten Nydam-Bootes im Nydam-Moor.

Übernachtung in Frederica
Besichtigung des historischen Platzes in Jelling mit Runensteinen, entstanden Mitte bis Ende des 10. Jahrhunderts. Zusammen mit zwei Grabhügeln und der Kirche erhielten sie den UNESCO Titel Weltkulturerbe.

Fahrt nach Hobro und Besuch der Großsteingräber von Snæbum. Weiterfahrt nach Fyrkat, dem Wikingerdorf.

Übernachtung in Aalborg
Tagesfahrt durch die Region mit den Fundstellen u.a. von Lindholm hoje.

Übernachtung in Aalborg
Tagesfahrt entlang der Küste Skagens, Besuch des Künstlerdorfes Skagen, Aufenthalt an touristischen Sehenswürdigkeiten. Wir erleben Wasser und Wind als die beherrschenden Elemente Skandinaviens. Unbeständige und wechselhafte Wetter- und Lichtverhältnisse machen den Reiz dieser Landschaft aus.

Übernachtung in Aalborg
Besuch in Løgstør

In Frøstrup Besichtigung des Wikinger-Friedhofs mit ca. 100 Gräbern und Einzelsteinen

Besuch eines Naust.

Übernachtung in Grenaa auf der Halbinsel Djursland
Gut Moesgård besitzt eine umfangreiche Dauerausstellung von Funden aus der dänischen Altsteinzeit bis zur Wikingerzeit. Unter anderem beherbergt es die Moorleiche des sogenannten Grauballe-Mannes

Auf der Halbinsel Djursland finden sich zahlreiche vorzeitliche Denkmäler wie das Tustruper Gräberfeld, Dolmen konzentriert bei Stenvad sowie Runensteine.

Übernachtung in Grenaa auf der Halbinsel Djursland
Überfahrt auf die Insel Seeland.

Besichtigung des Physikalischen Kabinetts in der Akademie in Sorø

Schalensteine, Megalithanlagen, Ganggräber, Runensteine und mehr in der Umgebung von Sorø

Übernachtung in Sorø auf der Insel Seeland
Besichtigung der Trelleborg bei Slagelse

Überfahrt auf die Insel Fünen, die viertgrößte Insel Dänemarks.

Besichtigung von Schloß Egeskov

Die Insel ist reich an historischen Spuren. Besiedlungsreste aus der Steinzeit wechseln sich mit eisenzeitlichen Funden ab. Vorwikingerspuren sind ebenso vertreten wie die Wikinger selbst. Die großen Grabhügel im Wald von Pipstorn bilden ein Zentrum ihrer Art.

Gudmes Geschichte reicht weit in die Eisenzeit zurück.

Übernachtung in Middelfart auf der Insel Fünen

Die Fundstelle von Tybrind Vig bei Middelfahrt mit Spuren der Ertebølle-Kultur gilt als ein gutes Beispiel für die neue Richtung der Unterwasserarchäologie.

Überfahrt nach Jütland.

Ende der Reise in Schleswig mittags.

Leistungen:


Auf Nachfrage ist eine Teilnahme an einzelnen, von Ihnen selbst ausgewählten Reiseprogrammbausteinen, möglich, der Reisepreis reduziert sich.

MEHR WISSEN

Stätten der Wikingerkultur auf dem Weg zum UNESCO Weltkulturerbe

Thingvellir auf Island, Birka und Hovgården in Schweden, Aggersborg, Fyrkat, Trelleborg und Jelling in Dänemark sowie Haithabu und Danewerk in Deutschland sowie weitere Stätten der Wikingerkultur sind im Zuge einer transnationalen Seriennominierung auf dem Weg zum UNESCO- Weltkulturerbe. Einige Stätten davon wie Thingvellier auf Island (Reise 2003) besichtigten wir bereits bzw. werden sie bei dieser Reise kennenlernen.
Lindholm Høje

Änderungen im Reiseprogramm vorbehalten!

weitere Informationen zu dieser Reise:
Reisebericht