Kultur, Geschichte, Astronomie

Sankt Petersburg

Sankt Petersburg


Sternwarte Pulkowo
Observatorium Pulkowo
Dies ist eine Städtereise nach Sankt Petersburg. Sie steht unter dem Thema Kultur, Geschichte und Astronomie. Diese Reise bietet die Chance, mit Ruhe die Stadt an der Newa zu entdecken. Wir erleben sie zu einer Jahreszeit mit der kürzesten Nacht des Jahres. Sommersonnenwende ist am 21. Juni 2011, es ist nicht mehr richtig dunkel in der Stadt. Die weiße Architektur der Stadt lässt in solchen Nächten die Paläste und Bauten malerisch hervor treten, was dieser Zeit den Namen der Weißen Nächte von Sankt Petersburg eintrug.

Sie erkunden die Peter-Paul-Festung, sie und weitere Ensembles des historischen Petersburgs wurden durch die UNESCO ausgezeichnet als Weltkulturerbestätte. Die Eremitage ist eines der größten Museum der Welt. Einen besonderen Aspekt legen wir auf die Besichtigung wissenschaftlich-technischer Einrichtungen, so besuchen wir die Lomonossow-Universität, informieren uns über die ehemalige Sternwarte, den Gottorfer historischen Globus, das Wirken früherer Astronomen und Mathematiker wie Leonhard Euler und Lomonossow selbst, der vor 300 Jahren geboren wurde. Wir besichtigen die Sternwarte Pulkowo.

Briefmarke Pulkowo 1954 Die An- und Abreise kann individuell erfolgen. Beachten Sie die Hinweise auf das Bausteinprinzip am Ende der Leistungsbeschreibung.


Reiseprogramm Individuelle Anreise nach Sankt Petersburg. Unser Hotel ist das Dostojewskij*** im Stadtzentrum. Nach der Hotelankunft begrüßen wir Sie und führen in das Wochenendprogramm ein. Je nach Ankunftszeit besteht noch Gelegenheit zum eigenen Stadtbummel. Frühstück im Hotel. Stadtrundfahrt von 10 - 15 Uhr inklusive einem Rundgang auf dem Gelände der Peter-Paul-Festung. Hier schlug die Geburtsstunde von Sankt Petersburg, erbaut ab 1703. Innenbesichtigung der Peter-Paul-Kathedrale, die bereits von außen durch ihren ungewöhnlich hohen Kirchturm, goldener Dorn, imponiert und häufig abgebildet wird. In dieser russisch-orthodoxen Kirche sind fast alle Zaren begraben, hier begegnen wir der Geschichte der Zarendynastie Romanow und der Schicksal spielenden sowjetischen Geschichte des letzten Jahrhunderts.

Das Mittagessen erfolgt in einem landestypischen Restaurant im Rahmen der Stadtrundfahrt. Nachmittags/Abends Gelegenheit zum eigenen oder gemeinsamen Stadtbummel.
Peterhof
Frühstück im Hotel. Ausflug von 10 - 18 Uhr nach Puschkin mit Katharinen-Palast und Bernsteinzimmer und Peterhof (nur Park).

Das Mittagessen erfolgt in einem landestypischen Restaurant im Rahmen der Stadtrundfahrt. Abends Gelegenheit zum eigenen oder gemeinsamen Stadtbummel. Frühstück im Hotel. 10 - 14.30 Uhr Besichtigung des Winterpalastes der Zaren, der heutzutage Teil der Eremitage ist, beherbergt über 60000 Exponate in mehr als 350 Sälen. Auch die Ausstellungsräume selbst sind es wert, besichtigt zu werden.

Das Mittagessen erfolgt in einem landestypischen Restaurant im Rahmen der Stadtrundfahrt.

Nachmittags Besuch der Lomonossow-Universität und der Kunstkammer. Frühstück im Hotel. Von 9 - 14 Uhr Ausflug nach Pulkowo zur Sternwarte.

Rückfahrt nach Deutschland. Reiseende.

Leistungen und Preise

4 Übernachtungen im Hotel Dostojewskij***, an der Metrostation Wladimirskaja/Dostojewskaja, gegenüber der Wladimirkirche gelegen.
4 mal Hotelfrühstück
3 Mittagessen in landestypischen Restaurants im Rahmen der Stadtrundfahrt (laut Programm)
Stadtrundfahrten laut Programm mit deutschsprachigen Erklärungen. Fahrt im Bus mit anderen Reisenden.
Zusatzausflug nach Pulkowo mit Führung
Reisepreis 773,- € im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 250,- €
Mindestteilnehmerzahl 5, maximal 9
Anmeldeschluss 13.1.2011. Spätere Anmeldungen auf Nachfrage möglich.

Beachten Sie die gültigen Einreise- (Pass-, Visa- und Zollbestimmungen) sowie Gesundheitsbestimmungen. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen. Die Kosten sind nicht inbegriffen.

So kommen Sie von Deutschland nach St. Petersburg:

Mit dem Flugzeug
Diverse Fluggesellschaften fliegen regelmäßig St. Petersburg an. Direktflüge von vielen deutschen Flughäfen sind möglich. Vielfach fliegen die Maschinen täglich. Rail & Fly sind oft zusätzlich buchbar.

Mit der Fähre
Die MS TRANSLUBECA der Reederei Finnlines ist eine Frachtfähre mit Passagierplätzen und fährt von Lübeck nach St. Petersburg. Abfahrt von Lübeck samstags um 19.00 Uhr. Ankunft in St. Petersburg dienstags um 08.00 Uhr. Rückfahrt jeweils mittwochs um 19.00 Uhr. Ankunft in Lübeck samstags um 08.00 Uhr. Vollpension an Bord ist im Preis inbegriffen. Fahrtzeit: 59 Stunden (Hinfahrt) bzw. 63 Stunden (Rückfahrt) Die Überfahrt können Sie als Kreuzfahrt, aber auch als einfache Fahrt oder Hin- und Rückfahrt buchen.

Die Fähre Superfast Ferries bringt Sie täglich außer montags von Rostock nach Hanko in Finnland in nur 21 Stunden. Wir empfehlen eine Weiterfahrt mit der Bahn oder einen Transferservice.

Mit dem Zug
Der Schnellzug Berlin - St. Petersburg fährt über Polen und Weißrussland und ist 38 bis 39 Stunden unterwegs. Visumpflicht für Weißrussland!

Mit dem Bus
Die Eurolines-Linienbusse des Verkehrsbetriebes Deutsche Touring GmbH fahren ab Stuttgart, Nürnberg-Augsburg und Frankfurt-Mannheim über Berlin und Minsk (Weißrussland). Die Fahrt dauert ca. 48 Stunden. Visumpflicht für Weißrussland!

Mitfahrgelegenheit im Auto: An- und Abreise
Abfahrt mit dem VW-Bus am 18.6. von Nürnberg, Fahrt nach Rostock-Fährhafen, Einschiffung kurz vor Mitternacht.
Das Schiff legt am 19.6. nachts um 2 Uhr ab. Ganztags auf See. Nach 29 Stunden Seefahrt anlegen in Helsinki.
Am 20.6. um 7 Uhr früh morgens (Ortszeit) Ankunft und Tagesaufenthalt in Helsinki. Übernachtung in oder bei Helsinki.
Am 21.6. Fahrt über die russische Grenze und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke nach Sankt Petersburg. Übernachtung unterwegs.
Am 22.6. Fahrt nach Sankt Petersburg und Treff im Hotel Dostojewskij.

Nach der Besichtigung der Sternwarte Pulkowo am 26.6., Fahrt über die estländische Grenze nach Tartu. Übernachtung in Tartu.
27.6. Aufenthalt in Tartu: Besichtigung der Historischen Sternwarte Tartu und Besichtigung der modernen Sternwarte außerhalb Tartus. Übernachtung in Tartu.
Am 28.6. Aufenthalt in Tallin. Übernachtung in Tallin.
Fahrt nach Riga (Lettland) am 29.6., Aufenthalt in Riga. Übernachtung in Riga.
30.6. Fahrt nach Ventspils, Aufenthalt und Fähre nach Travemünde, Check In beginnt um 23 Uhr.
Morgens am 1.7. um 4 Uhr Abfahrt der Fähre nach Travemünde, Fahrzeit 28,5 Std.
2.7. Ankunft in Travemünde ca. 8 Uhr

Visum

Deutsche (und Bürger anderer Staaten) benötigen für die Einreise nach Russland ein Visum. Das Visum wird von einer konsularischen Vertretung der Russischen Föderation ausgestellt.

Auslandskrankenversicherung

Des Weiteren benötigen Sie eine für den Reisezeitraum gültige Auslandskrankenversicherung. Sollten Sie bereits eine Auslandskrankenversicherung haben, fragen Sie bitte unbedingt bei Ihrem Versicherungsunternehmen nach, ob für Sie Versicherungsschutz in Russland besteht! (Liste der deutschen Versicherungsunternehmen, deren Versicherungsscheine bei der Visumbeantragung akzeptiert werden. Stand 07.04.10)

Reisepass

Der Reisepass muss mindestens 3 Monate über das Ende der Reise hinaus gültig sein. Außerdem muss der Reisepass bzw. der Kinderausweis über mindestens eine leere Seite verfügen.

Haben Sie einen speziellen Besichtigungswunsch oder möchten Sie ein besonderes Konzert erleben, teilen Sie es uns bitte mit, damit wir es entsprechend einplanen können.

Änderungen im Reiseprogramm vorbehalten!

weitere Informationen zu dieser Reise:
Reisebericht