Sonnenfinsternis in China 2009

22-tägige Reise mit Astronomie und Kultur durch China

Ticket Emei Shan
Übernachtung und Beobachtung der Sonnenfinsternis
auf dem heiligen buddhistischen Berg Emei Shan (3.000 m)


14:40 Uhr Abflug der Gruppe von Frankfurt mit Flug-Nr. MU 220 der Eastern China über Shanghai nach Beijing. 10:55 Uhr Ankunft in Beijing mit Flug-Nr. MU5129.
12:30 Uhr Mittagessen, danach Fahrt zum Yonghe-Tempel. Er ist einer der größten lamaistischen Tempel außerhalb Tibets und gilt als die am besten restaurierte Tempelanlage Pekings. Die in Nord-Süd-Richtung ausgerichtete Anlage besteht aus einem Ziergarten, mehreren Innenhöfen und verschiedenen Hallen. Als Höhepunkt gilt die Halle des Unendlichen Glücks (Wanfuge), in welcher eine 18 Meter hohe, aus einem einzigen Sandelholzbaum geschnitzte Statue des Buddha Maitreya steht. Danach Fahrt zum Hotel.
Am Abend flanieren wir durch die Fußgängerzone des historischen Einkaufviertels Wangfujins. Morgens Fahrt nach Huangyaguan zur Besichtigung der Großen Mauer. Am Nachmittag geht es weiter nach Xinglong zum Besuch des neuen LAMOST Observatoriums. Abendessen: die berühmte Peking Ente. Morgens fahren wir zu dem Ding Grab eines der bedeutendsten Grabstätten der 13 Ming-Gräber. Danach Besichtigung der Tempelanlage des Himmelstempels Tiantan, der zweiteilig angelegt ist. Der nördliche Teil ist halbkreisförmig und symbolisiert das Himmelsgewölbe, der quadratische südliche Teil die Erde.
Abends Akrobatikshow. Nach dem Frühstück fahren wir zum neuen Olympiastadion, anschließend besuchen wir das Staatsopernhaus. Nach dem Mittagessen geht's zum Museum der Chinesischen Geschichte. Danach ist die Besichtigung des mittelalterlichen Pekings angesetzt. In den Hutongs sieht man noch die traditionellen Wohnhöfe, die zunehmend durch die Umgestaltung des Stadtzentrums seltener werden. Besichtigung des Platzes des himmlischen Friedens mit dem Denkmal der Volkshelden und falls die Zeit reicht Besuch des Mao-Mausoleums. Besuch der Verbotenen Stadt, museal erhaltener Kaiserpalast, einer der weltweit größten antiken Baukomplexe. Hier erfahren wir erstmals mehr über die mythisch-astronomische und gesellschaftliche Stellung des Kaisers zum Sternenhimmel.
Aufstieg auf den Jinshan Hügel mit einer guten Aussicht auf die Verbotene Stadt und eines Teils des modernen Beijings.
Fahrt mit der U-Bahn oder Bus bis zur Station der historischen Sternwarte (Kacheln mit Fresken astronomischer Motive) und Besichtigung der historischen Sternwarte.
Besuch des Planetariums und der angeschlossenen Volkssternwarte.
Besuch des Grabs des Jesuiten und Astronomen Adam Schall von Bell (Stele).
Um 15:30 Uhr mit Flug-Nr. CZ6159 nach Kunming. Ankunft um 18:45 Uhr. Vormittags Fahrt zur Sternwarte von Kunming mit anschließender Besichtigung. Dann fahren wir zum Park der Nationalität, Dianchi See und zum Drachentorfelsen. Besuch der größten optischen Werke Chinas mit Einblick in die Fertigung von Amateurteleskopen und Feldstechern. Es besteht die Möglichkeit zum preiswerten Einkauf.
Mit dem Nachtzug im Schlafwagen nach Dali (Zug-Nr. N810/N811). Morgens Ankunft in Dali, Besichtigung der alten Stadt mit „Ausländer Straße“ und des Drei-Turm-Tempels. Fahrt nach Lijiang. Unterwegs Besichtigung eines Wohnhofes der Bai-Minorität.
Abends Show von Naxiguyue. Fahrt zum Yulong Schnee-Berg Park und Fichte Plateau, Weißwasserfluß, Ganhai See. Der letzte Aufstieg nach der Seilbahn geht zu Fuß bis auf 4800 Meter zum Gletscher. Die Teilnehmer, die gesundheitliche Bedenken haben, können alternativ eine Tour zu dem Yusui-Dorf, Dongba-Schlucht oder altes Dorf der Suhe wählen. Gegen 17 Uhr Fahrt zur Sternwarte Gao-Me-Gu (3200m Höhe) bei Lijiang. Vortrag über die bevorstehende Sonnenfinsternis (Klaus Meissen). Abendessen mit anschließender Nachthimmelbeobachtung. Fahrt zur Tiger-Sprung Schlucht.
Nachmittags Flug nach Chengdu mit Flug-Nr. 3U8694. Morgens Fahrt mit dem Reisebus über die „Cheng-Le“-Autobahn nach Leshan zur Besichtigung des Leshan Riesen-Buddhas und dessen Anlage, antike Bergwege. Danach wechseln wir aufs Schiff und betrachten den schlafenden Buddha  von der Flussseite. Übernachtung in Emei. Das Hotel bietet Duschen mit Wasser aus heissen Erdquellen an. Nach dem Frühstück Fahrt mit umweltfreundlichem Gefährt ca. 2 1/2 Stunden zum Leidong Plateau, per Gondel auf den goldenen Gipfel zur Besichtigung des Huazhang Tempels und des Opfer-Felsens. Man kann vielleicht auch mit einer Mini-Eisenbahn auf die höchste Stelle des Emei Berges fahren: „Tausend Buddha Gipfel“. Wir bereiten uns auf die Sonnenfinsternis vor. Übernachtung im Emei Berghotel (3000 m). Beobachtung der totalen Sonnenfinsternis: 8:06 bis 10:25 Ortszeit. Totalitätsdauer: 4 Minuten 43 Sekunden.
Nachmittags Besichtigung von Dujiangyuan, einem Bewässerungssystem in Bereich „Fischmaul“, „Flugsandwehr“ und „Flaschenhals“. Zu Fuß über die Annan Seilbrücke, Besichtigung der Tempel, die die Erbauer des Bewässerungssystems Li Bin und seinen Sohn ehrten. Abendessen: typische Chengdu Garküche genießen. Vormittags Besuch der Panda-Aufzuchtstation in Chengdu. Mittags Besuch der Shanxindui Ausgrabungsstätte und des Museums. Am späten Nachmittag Fahrt nach Chongqing. Übernachtung im Hotel in Chongqing Um 8:00 Uhr beginnt die Schifffahrt auf dem Yangtse. 14:00 Uhr Anlegen in Fengdu (Geisterstadt, Hölle) zur Besichtigung. 19:00 Uhr Party an Bord. 1. Übernachtung auf dem Schiff. Morgens Fahrt durch die Qutang-Schlucht nach Wusan. Dann Fahrt mit einem kleinen Boot durch das Naturwunder „Drei kleine Schluchten“, überflutete Berglandschaften. Fortsetzung der Schifffahrt durch die drei Schluchten mit Zwischenanlegen. Ca. 20:00 Uhr Fahrt durch die fünfstufige Schleusentreppe (ca. 3 Stunden). Ende der Schifffahrt. 2. Übernachtung auf dem Schiff. Morgens Besichtigung des großen Staudamms. 11:00 Uhr Fahrt nach Wuhan. Unterwegs Besuch des Jingzou-Museums mit tausendjähriger Seide. Abends „westliches“ Essen in Wuhan. Stadtbesichtigung in Wuhan: Kranich Pagode, Museum mit antiken Glockenmusikinstrumenten und deren Vorführung. Am Nachmittag auf dem Gelände der neuen Universität Zusammentreffen mit drei Familien in deren Privatwohnungen. Abends gemeinsames Essen in der Mensa der Universität. Spaziergang durch den Duhu See Park und entlang der Yangtse Uferpromenade. Übernachtung im Hotel in Wuhan. Morgens mit "China-ICE" nach Nanjing (Zug-Nr. D3012). Besichtigung des Zhongshan Monuments. Kungfuzi Tempel.
Besichtigungen astronomischer Institutionen wie das Observatorium. Morgens Fahrt nach Suzhou. Besichtigung: Shiwang Garten, Suzhou-Seidenstickerei, Tai-See, Pearlmuseum. Nachmittags Fahrt nach Shanghai. Stadtrundfahrt nach den Abendessen. Besichtigung: Planetarium, Bundtunnel, Fernsehturm. Zeit für eigene Aktivitäten. Fahrt zum Transrapid-Bahnhof. Gepäckbeförderung mit dem Bus.
23:55 Uhr mit Flug-Nr. MU219 Rückflug nach Frankfurt. Landung um 6:00 Uhr in Frankfurt/M.

Leistungen und Preise

1.) Landpaket China durch vier Provinzen: Yunnan, Sichuan, Hubei, Jiangsu und drei Stadtstaaten: Beijing, Chongqing, Shanghai

folgende Leistungen sind enthalten:

Reisepreis und Anzahlung:
Reisebeginn ist Beijing und Reiseende ist Shanghai.
Anmeldeschluss: 1. März 2009



2.) Internationale Flüge: Es wurden eine begrenzte Anzahl von Flügen von Frankfurt reserviert. Sollten Sie andere Flughäfen bevorzugen, fragen Sie bitte diese im Anmeldeformular an.

folgende Leistungen sind enthalten:

Gruppenflugpreis: Die Preise beruhen auf der Kenntnis vom 19. Januar 2009.

Änderungen im Reiseprogramm vorbehalten!

weitere Informationen zu dieser Reise:
Reisebericht Bildergalerie